Direkt zum Inhalt.
Direkt zur Hauptnavigation.

InGeoForum

Zitat

"Geodaten sind eine begehrte Ware. Sie bekommen eine immer größere Bedeutung für wirtschaftliche Entscheidungen. Ein möglichst leichter Zugang zu diesen Daten ist deshalb von besonderer Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Geodaten sind zudem eine wichtige Basis für eine Vielzahl von eGovernment-Anwendungen."

Jörg Schönbohm, Innenminister des Landes Brandenburg

Inhalt

Seite drucken

Aktuelle InGeoForum Veranstaltungen

Geoinformation – mehr als Mapping!

  • Termin: 24.02.2016
  • Ort: Berlin

Beschreibung

Business Intelligence mit Geoinformation und Big Data

Die gelungene Seminarreihe "Geoinformation – mehr als Mapping!" des InGeoForum wird auch 2016 fortgesetzt, am 24. Februar 2016 in Berlin.

Die Analyse von Unternehmensvorgängen und die Vorbereitung operativer und strategischer Unternehmensentscheidungen mittels Business Intelligence Methoden sind heute etabliert. Unter dem Schlagwort "Big Data" rollt das nächste Thema in diesem Zusammenhang, mit u.a. optimierten Analyseprozessen für heterogene und unstrukturierte Daten, auf uns zu.

Bereits heute werden die Ergebnisse von BI Analysen teilweise auf Karten dargestellt, um so auch in einem räumlichen Kontext interpretiert werden zu können. Doch Geoinformation kann mehr! Eingesetzt im Analyseprozess, oder die räumliche Beziehung selbst als Analysegegenstand erhöhen den Erkenntnisgewinn und damit den Nutzen der Verfahren.

Die Einladung und Agenda können Sie hier als PDF herunter laden.

Zur Anmeldung

Agenda

ab 09:00 Uhr Anmeldung
9:30 Uhr Begrüßung/Moderation
Matthias Rust, IVU Traffic Technologies AG
Geschäftsbereichsleiter Logistics
Ernest McCutcheon, Geschäftsführer InGeoForum
Keynote
9:40 Uhr Nationale Geoinformations-Strategie
Mehrfachnutzung erleichtern
Susanne Kleemann, Bundesministerium des Innern
Block 1 – Motivation
10:10 Uhr Location Intelligence in Geschäftsprozessen
Nutzung von Geoinformationen in Geschäftsprozessen im Kontext von Big Data & BI
Ralf Krämer, Pitney Bowes Software GmbH
10:40 Uhr Spatial Big Data
Status Quo, Herausforderungen und Chancen für die öffentliche Verwaltung
Dr. Wassili Kazakos, Disy Informationssysteme GmbH
11:10 Uhr Kaffeepause
Block 1 – Motivation (Fortsetzung)
11:30 Uhr Smart Berlin. Smart Location Services. Smart Promotion.
Daten als Grundlage für integrative Prozesse in der Berliner Standortberatung
Karin Teichmann, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Block 2 – Vertiefung/Technik
12:00 Uhr Geodaten in Smart Cities
Innovative Konzepte zur Beherrschung der Datenflut
Karin Patenge, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG
12:30 Uhr Mittagspause, gemeinsamer Imbiss
Block 2 – Vertiefung/Technik (Fortsetzung)
13:30 Uhr Von Big Data zu Smart Data
Der deutsche Markt als Big Data-Marktdatenbank bei AZ Direct Big Data – erweiterte Nutzungsmöglichkeiten
Peter Kothe, AZ Direct GmbH
14:00 Uhr Datenschutz und –lizenzierung
Nutzung von Geodaten in der Wirtschaft
Jens Ibendorf, Geschäftsstelle der Kommission für Geoinformationswirtschaft
Block 3 – Beispiele BI Meets GIS
14:30 Uhr BGI Customer & Grid Analytics
Big Data Analysen in der Energiewirtschaft für die Bereiche Sales & Marketing sowie Assetmanagement
Peter Brack, Fichtner IT Consulting AG
15:00 Uhr Kaffeepause
Block 3 – Beispiele BI Meets GIS (Fortsetzung)
15:20 Uhr Smart M.Apps: intelligente explorative Karten für die Verwaltung
Kopplung von Karten/GIS und Business Intelligence, Interaktion zwischen thematischen Karten und BI-Dashboards
Uwe Jasnoch, Intergraph SG&I Deutschland GmbH – Division Hexagon Safety & Infrastructure
15:50 Uhr Wie oft werden meine Geodaten gebraucht?
Nutzungsstatistiken für OGC / INSPIRE WebServices
Dr. Tillmann Lübker, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg
16:20 Uhr GeoAnalytics: The Next Generation
Praktische Beispiele: Wie GeoAnalytics nach den BI auch in Big Data und dem IoT Mehrwerte liefert
Stefan Vienken, ESRI Deutschland GmbH
krankheitsbedingter Ausfall
16:20 Uhr Abschlussrunde
ca. 16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort / Anreise

Die Veranstaltung findet statt in der

IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88
12161 Berlin

Hinweise zur Anreise finden Sie in diesem PDF Dokument .

Teilnahmegebühr

  Preis Netto MwSt. Preis Brutto
Teilnahme, regulär 182,24 EUR 12,76 EUR 195,00 EUR
Frühbucherrabatt,
bis 08.02.2016, 0:00 Uhr
135,51 EUR 9,49  EUR 145,00 EUR
Behörden 88,79 EUR 6,21  EUR 95,00 EUR
GEOkomm Mitglieder 88,79 EUR 6,21  EUR 95,00 EUR
InGeoForum Mitglieder 88,79 EUR 6,21  EUR 95,00 EUR

Bis zum Anmeldeschluss am 17.02.2016, 15:00 Uhr können Sie sich auch wieder von der Veranstaltung abmelden, ohne dass Ihnen Kosten entstehen. Bei Abmeldungen nach diesem Stichtag ist eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten. Zur ordnungsgemäßen Abmeldung schicken Sie bitte bis 48 Stunden vor dem Veranstaltungstag eine E-Mail an die Geschäftsstelle gs@ingeoforum.de

Zur Anmeldung

Kontakt

Für Fragen und Anmerkungen rund um die Veranstaltung steht Ihnen die InGeoForum Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. Die vollständigen Kontaktdaten finden Sie auf der Kontaktseite.

Kontakt zum InGeoForum

Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151/155400
Telefax: +49 (0)6151/155410

Postanschrift
Fraunhoferstraße 5
D-64283 Darmstadt

Anfahrtskizze

E-Mail
info@ingeoforum.de

This page is styled using Cascading Style Sheets (CSS). If you can read this message, the chances are that your browser does not properly support CSS or you have disabled this yourself. The content on this site is perfectly readable without style sheets, though; it just doesn't look quite so fancy.