Direkt zum Inhalt.
Direkt zur Hauptnavigation.

InGeoForum

Zitat

"Die aktuelle Abdeckung vieler europäischer Länder mit Geodaten erinnert an eine Patchworkdecke. Unterschiedliche Erfassungstechniken einer Vielzahl von Behörden mit unterschiedlichsten Vorstellungen weisen alle möglichen Qualitäts- und Genauigkeitsstufen von einem Extrem zum anderen auf. Unglücklicherweise ist das die gute Nachricht. Oft existieren bestimmte Geodaten für einige Regionen noch überhaupt nicht oder sind derart veraltet, dass sie praktisch unbrauchbar sind."

Brian Bullock
Intermap Technologies, Inc.

Inhalt

Seite drucken

Die ganze Welt der Geodaten

Willkommen beim Informations- und Kooperationsforum für Geodaten des ZGDV e.V.

  • Sie sind Geodaten-Anbieter?
    Nutzen Sie das InGeoForum als kompetente und unabhängige Plattform der Dateninhaber und -interessenten bei der Entwicklung Ihrer GIS-Projekte oder nutzen Sie die Erfahrungen, die Kontakte und das hervorragende Image der anderen InGeoForum-Mitglieder.
  • Sie sind Geodaten-Anwender?
    Nehmen Sie Einfluss auf die Daten-, System- und Dienstleistungsangebote im GIS-Markt oder nutzen Sie das Know-how des InGeoForum zur objektiven Auswahl von Geodaten, Systemen und Dienstleistungen für Ihre GIS-Projekte.

Unsere Philosophie

InGeoForum versteht sich als Informations- und Kooperationsforum zwischen Anbietern und Nutzern von Geodaten, Geo-Informationssystemen (GIS) und Dienstleistungen. Das grundlegende Ziel des InGeoForum besteht darin, den Geodatenmarkt zu unterstützen und den Aufbau einer nationalen Infrastruktur für Geodaten zu fördern.

News

Das InGeoForum begrüßt ein neues Mitglied

Logo KOM

Zum 1. Januar 2015 ist die Technische Universität Darmstadt mit einem zweiten Institut, dem Fachgebiet Multimedia Kommunikation (KOM) im InGeoForum vertreten.

Ordentliche Mitgliederversammlung des InGeoForums

Am 25. November fand in Darmstadt die jährliche Mitgliederversammlung statt. Ein Thema war die Erweiterung der strategischen Ausrichtung um die Know-how-Förderung von Start-ups und jungen KMUs. Die ausführliche Presseerklärung zu diesem Thema finden Sie hier.

Broschüre »Geoinformation in der Cloud«

Broschuere Geoinformation in der Cloud

Aufgrund der großen und positiven Resonanz auf die Auftaktveranstaltungen der InGeoForum-Veranstaltungsreihe »Geoinformtion in der Cloud« in Darmstadt, München, Hamburg und Bonn hat sich das InGeoForum entschieden, gemeinsam mit den Referenten der Reihe eine vertiefende Informationsbroschüre zum Thema herauszugeben. Die Broschüre »Geoinformation in der Cloud» ist das Ergebnis dieser Bemühungen und steht ab sofort zum Download bereit. Sie greift die Themen der Cloud-Veranstaltungen auf und gibt einen Überblick über die gegenwärtige Diskussion. Gerne können Sie diese oder weitere Broschüren bei der InGeoForum Geschäftsstelle auch in gedruckter Form anfordern.

3D-Vis: Infrastruktur verstehen – Energiewende mit 3D-Visualisierung gemeinsam gestalten

3D-Vis Logo

Ein Workshop und die Abschlussveranstaltung des Projekts »3D-Vis«, bei dem das InGeoForum als Projektpartner beteiligt war, fand am 23. Juli 2014 am Fraunhofer-IGD in Darmstadt statt. Zur Veranstaltung waren u.a. der hessische Wirtschaftsminister, Herr Tarek Al-Wazir, und der Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Herr Jochen Partsch, anwesend. Weitere Informationen zu 3D-Vis und der Abschlussveranstaltung finden Sie auf der Projekt-Homepage unter http://www.3d-vis-projekt.de/abschlussveranstaltung.html.

Al-Wazir: „Energiewende nur mit Transparenz und Information“

3D-Vis macht geplante Projekte anschaulich – Präsentation im Fraunhofer IGD
Pressemitteilung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Alle InGeoForum News finden Sie auf der Newsseite.

InGeoForum Veranstaltungen

Veranstaltung Termin Ort
Geoinformation – mehr als Mapping!
Business Intelligence mit Geoinformation und Big Data
26.02.2015 Fraunhofer IGD, Darmstadt

This page is styled using Cascading Style Sheets (CSS). If you can read this message, the chances are that your browser does not properly support CSS or you have disabled this yourself. The content on this site is perfectly readable without style sheets, though; it just doesn't look quite so fancy.