Mitglieder

Geographisches Institut der Universität Bonn

Die Arbeitsgruppe GIS & Fernerkundung am Geographischen Institut der Universität Bonn beschäftigt sich seit 1997 intensiv mit dem Spannungsfeld von GIS- und Internet-Technologie. Anwendungsorientierte Forschungsvorhaben werden in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern aus Wirtschaft und Verwaltung durchgeführt. Dabei spielen zunehmend zukunftsweisende Konzepte zur geographischen Informationsverarbeitung in verteilten Umgebungen und (internationale) Standards, insbesondere die Schnittstellenspezifikationen des Open GIS Consortium und die Normen der ISO-Familie "Geographic information / Geomatics" eine grundlegende Rolle. So wurden in jüngster Zeit u. a. Prototyp und Feinkonzept für das Geo-Metainformationssystem des Bundes (GeoMIS.Bund) erstellt (in Zusammenarbeit mit SchlumbergerSema und im Auftrag von IMAGI / BKG), die Initiative zum Aufbau einer Geodateninfrastruktur für Nordrhein-Westfalen (GDI NRW) begleitet (im Auftrag der Staatskanzlei NRW), ein Grobkonzept und Prototyp für das Digitale Rheinische Kulturlandschaftskataster (in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Rheinland) erarbeitet und ein Spezifikationsentwurf für Webgestützte Raumbezugsdienste (Web Gazetteer Service) beim Open GIS Consortium eingereicht. Mit dem Open Source-Projekt deegree, das gemeinsam mit dem spinoff-Unternehmen lat / lon initiiert wurde, wird gezeigt, dass sich die Konzepte "Freie Software / Open Source" und "Open GIS" in idealer Weise miteinander kombinieren lassen.

Prof. Dr. Klaus Greve
Geographisches Institut der Universität Bonn
Meckenheimer Allee 166
53115 Bonn
Tel.: 0228-73 5596
Fax: 0228-73 9658
E-Mail: klaus.greve@uni-bonn.de

InGeoForum Veranstaltungen

15.4.2021

InGeoFirst

Kontakt zu uns

Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151/155400
Telefax: +49 (0)6151/155410

Postanschrift
Fraunhoferstraße 5
D-64283 Darmstadt

Anfahrtskizze

E-Mail
info[at]ingeoforum.de

Mitgliedsantrag (PDF)